Laden...
Schulz auf Kreuzfahrt

Unsere ganz privaten Reiseberichte von Kreuzfahrten

Unsere ganz privaten Reiseberichte von Kreuzfahrten 2017-09-22T16:42:58+00:00
Gibt es eigentlich schöneren Urlaub als an der Reling eines Schiffes zu stehen, den Blick über die Wellen, die Luft schmeckt nach Salz und der Wind zerzaust die Haare?

Damit haben wir unser Hobby beschrieben und können es kaum bis zum nächsten Mal erwarten.

Wenn Sie diese Zeilen nachvollziehen können, sind Sie wahrscheinlich schon mit dem Kreuzfahrt-Virus infiziert und diese Seiten werden so manche Erinnerung hervorrufen.

Wenn Sie dieses Gefühl noch nicht kennen, dann lassen Sie sich von unseren Berichten inspirieren.

Als Familie mit insgesamt 5 Kindern ist für uns die Kreuzfahrt die schönste Möglichkeit, das Meer und andere Länder zu genießen. Jeder von uns findet hier, was er am liebsten macht. Damit sind wir allerdings auch auf die Schulferien angewiesen, weshalb wir so manche Fahrt noch nicht gemacht haben, die uns lockt.

Was Sie hier finden

Wir nehmen den Leser mit, abends mit uns allein an der Reling zu stehen und über das Meer zu schauen: Zu dem Moment, wo es gerade zu dunkel zum Lesen wird, aber das Meer noch gut zu sehen ist. An dem alle anderen schon ins Theatrium oder zum Essen strömen und kein Mensch mehr zu sehen oder hören ist. An dem nur das Meer unten rauscht, das Schiff das Meer neben sich weiß aufschäumt und eine breiter werdende Spur nach hinten hinterlässt. An dem die Hitze des Tages verschwunden ist und es richtig angenehm in der Luft ist. An dem ein leichter Seewind durch die Haare geht und den Kopf freipustet. Zu dieses Gefühl von Freiheit, Sehnsucht und Ruhe. Wir lieben diesen Moment und denken, das macht eigentlich Kreuzfahrt aus, viel mehr als das Essen, die Shows und die Ziele in aller Welt.

Und doch nehmen wir den Leser auch hierhin reichlich mit: In die Restaurants, zu den Shows, auf den Balkon und erst recht in die Häfen überall auf der Welt. Und der geneigte Leser erleidet mit uns die täglichen dramatischen Seiten einer Kreuzfahrt: Flüge, Serpentinen und Seilbahnen trotz natürlicher Höhenskepsis, Lachsmangel im Restaurant, Mitmenschen mit ohne Kinderstube, Handtuch- und Handtaschenbesetzer, Märsche bei Regen, Sturm und brennender Sonne – kurz: Der Alltag und die Highlights der Kreuzfahrt, das sind unsere Geschichten. Mal detailliert, mal spitz, mal ironisch – aber immer interessant.

22 Kreuzfahrten (+1 Mini)
249 Reise-Tage
6.429 Bilder
341 Bilder-Galerien
53 Videos
304 Beiträge
245.380 Worte
67 Häfen
88x Landgang auf eigene Faust
14x Organisierter Ausflug

Wie alles begann

Schuld sind definitiv Heike und Jürgen. Unsere Freunde haben schon lange von ihren Kreuzfahrten erzählt und irgendwann mussten wir das einfach einmal ausprobieren. Als dann zur Wahl stand, wieder 16 Stunden in unser bisheriges Familienhotel nach Kroatien oder 1 Stunde nach Hamburg zum Hafen zu fahren, war die Zeit gekommen. Das war Ostern 2012. Zum Ausprobieren haben wir erst einmal 7 Tage ab Hamburg auf der AIDAluna gebucht. Nicht zu lang, falls es uns nicht gefällt, nicht zu viel Aufwand wie ein Flug.

Ob es uns dann gefallen hat? Ab da waren wir infiziert und haben in jeden möglichen Ferien eine Kreuzfahrt gebucht. Von dieser ersten Fahrt gibt es hier nur Fotos, weil wir das alles mit großen Augen staunend erlebt haben und es zu viele Highlights gab, als dass wir auch nur einen Moment zum Schreiben gefunden hätten.

Schon bei der 2. Fahrt aber haben wir gedacht, dass wir diese Erlebnisse einfach festhalten müssen, weil wir zu viel vergessen, wenn immer neue Highlights dazukommen. Zunächst nur für uns, dann haben wir das täglich bei Google+ für unsere Familien zu Hause veröffentlicht, inzwischen lesen bei jeder Fahrt viele andere mit.

Waren es am Anfang einfach Beschreibungen von Schiff und Ländern, kommen nun immer mehr Beobachtungen der vielen spannenden Nebenschauplätze hinzu. Was anfangs noch sachlich und detailliert war, wird nun spritziger, auch mal spitzer oder mit Augenzwinkern.

Inzwischen haben wir so viele Berichte gesammelt, dass wir eine Plattform gesucht haben, auf der man sie nachlesen kann. Da wir sie werbefrei haben wollten, machen wir halt einen eigenen Blog.

Kost nix, keine Werbung – der Lohn ist das Lesen

Dieses hier sind unsere ganz privaten Reiseberichte. Bewusst haben wir keine Werbung und keinen Sponsor. Damit möchten wir gerne ganz frei unsere Begeisterung schreiben und auch einmal herzhaft motzen können.

Dass hier immer wieder AIDA auftaucht liegt daran, dass wir gerne mit AIDA fahren. Wir bekommen von AIDA (oder anderen) weder Zuwendungen noch Vergünstigungen, außer denen, die jeder andere Vielfahrer auch bekommt.

Der Lohn des Schreibens ist das Lesen. Und das Teilen.

Und so freuen wir uns, wenn möglichst Viele unsere Berichte lesen und Freude damit haben. Rückmeldungen oder Nachfragen steigern unseren „Lohn“, die höchste Form ist das Teilen auf anderen Blogs und sozialen Netzwerken. Mit diesen Reaktionen machen Sie uns wirklich eine Freude!

Wer wir sind

Wir sind Susanne und Wolfgang Schulz. In unserer Familie sind wir zu Siebt. Wir stehen mitten im Beruf und so sind Kreuzfahrten für uns Urlaub, Hobby und dringend nötiger Ausgleich für einen anstrengenden Berufsalltag.

Einige unserer Kinder sind inzwischen erwachsen und können uns nur selten begleiten, die „Kleinen“ sind aber immer dabei.

Bilder

Die Bilder auf unseren Seiten sind natürlich alle selbst geknipst. Dabei legen wir Wert darauf, dass sie die Wirklichkeit abbilden und nicht urlaubskatalogartig geschönt sind. Deshalb sind die Bilder zwar alle internetgerecht verkleinert, aber die Nachbearbeitung beschränkt sich allenfalls darauf, dass ich das eine oder andere Bild etwas drehen musste.

Irgendwie neige ich zum Schräghalten der Kamera, und dann sieht der Horizont so schräg aus wie bei dem berühmten Bild von Paulchen Panther. Und da wir alle noch wissen, wie das Bild ausläuft, wenn einer versucht, dasselbige gerade zu hängen, drehe ich es lieber gleich in die Horizontale.

Unsere ganz privaten Reiseberichte von Kreuzfahrten
4.6 (92.73%) 11 votes